| Touristische Höhepunkte | Touristischen zonen | Anreise ins Aveyron |

Touristische Höhepunkte des Departements Aveyron
 
 
Sie können Klettern, Gleiten, Fliegen, Schwimmen, Wandern…

Falaise de Millau  

Die geologische Vergangenheit des Aveyron hat hier eine der außergewöhnlichsten Landschaften geschaffen.

Das Aveyron scheint wie geschaffen für die körperliche Ertüchtigung. Die Mischung aus Wasser, Luft und Fels lassen das Herz jedes Natursport-Fans höher schlagen und für Emotionen wird garantiert. Man hat die Wahl und kann mit den Elementen geradezu verschmelzen.

Jeder Wald, jedes Dorf, jeder Weg wird zu einem Spielplatz, wo es unendlich viel zu entdecken und zu erleben gibt: Schätze aus der Vergangenheit wie die Dörfer der Templer- und Hospitaliter, im Herzen des Parc Naturel Régional des Grands Causses oder die Ruhe der „Binnenmeere“ an den Seen des Lévézou.

 
Entdecken Sie das Aveyron

Aubrac  

Das Aveyron entdecken heißt auch auf den Spuren der Jakobspilger zu wandern um den Aubrac zu durchqueren und Conques zu besuchen, ein wahres Juwel der romanischen Kunst auf dem Jakobsweg. Oder in der Abtei von Sylvanès einem Kirchenmusik-Konzert zu lauschen.

Zu einem Besuch im Aveyron gehört natürlich der Genuss eines Aligots in einem „Buron“, einer der Almhütten des Aubrac, oder ein Besuch der Templerorte des Larzac und eine Reise zurück in die galloromanische Zeit zu den Ausgrabungsstätten der Graufesenque nahe Millau; lassen Sie sich von den Schlössern der Seigneurs du Rouergue bezaubern, besuchen Sie das Lot-Tal oder Rodez mit seiner Kathedrale. Der Viadukt von Millau sowie die Tarnschlucht gehören zu den Höhepunkten. Machen Sie im größten Megalith-Park Frankreichs halt oder besuchen Sie das Insektenmuseum Micropolis in Saint-Léons, dem Geburtsort Jean-Henri-Fabres. Erkunden Sie die Bastidenstädte um Villefranche-de-Rouergue…Das Aveyron entdecken heißt vor allem, Menschen zu begegnen, die diese Schätze zu schützen wissen und Ihnen einen herzlichen Empfang bereiten.

 
Kultur und Traditionen…

Abbaye de Sylvanès  

Auf den Wegen der Jakobspilger, in den Bergen oder auf den Hochflächen, im Rougier oder im Ségala in Tälern und Schluchten – das Aveyron hat viele Gesichter und ebenso viele Gerichte und Rezepte.

Vielleicht ist es sogar bei Tisch mit einem Gläschen Marcillac-Wein wo Sie die wirkliche Mentalität des Aveyron entdecken werden.

Es reicht nicht, ein Land zu durchqueren, um es zu kennen. Das Aveyron ist kein Museum, das man besucht, sondern ein Stück lebendige Kultur, die es zu erleben gilt. Das Laguiolmesser und der legendäre Roquefortkäse gehören zu den Aushängeschildern des Aveyron, die von einem jahrhunderte alten Können zeugen, das über Generationen weitergegeben wurde.

 


Ferienunterkünfte im Aveyron

Informationen in englischer Sprache
-

Informationen auf Niederländisch -

Informationen auf Französisch -

Informationen in spanischer Sprache -





Comité départemental du tourisme de l'Aveyron ( CDT 12 ) - 17, rue Aristide Briand - BP831 - 12008 Rodez cedex
Tél. : +(33) 5 65 75 40 12 - E-mail : infos@tourisme-aveyron.com